«GET MESSY» THE NEXT LEVEL

4. Dezember 2014 // 2 Kommentare


Ihr Lieben, wie ihr sicher gemerkt habt, gab es heute keine Art Journal Seiten von mir. Und den Grund möchte ich euch heute mitteilen. Get Messy legt eine Pause ein, warum? Caylee und Lauren gehen mit Get Messy nun ein Level höher und machen daraus etwas großes. Mit der Zeit kamen immer mehr "Teilnehmer" und die Community wächst ständig. Für Lauren und Caylee bedeutete das immer viel Arbeit.

Im Februar wird das neue "System" an den Start gehen, es wird einen separaten Blog geben, auf denen Ihr dann die Möglichkeit habt, euch gegen eine einmalige Bezahlung einer kleinen Summe (wie ich gesagt habe, es ist sehr viel Arbeit für Caylee und Lauren) anzumelden. So erhaltet Ihr Zugriff auf Tutorials, Starten Kits, Prompts etc.

"There will be tutorials, starter kits, prompts, link ups, chats, discussions, suggestions, questions, answers, community spotlights, design teams, teachers, students, friends, BFFs, and so much more…." - Caylee

Wenn auch ihr Interesse an der Get Messy Community habt dann tragt euch gerne für den Newsletter ein. Dort werdet ihr dann auf dem Laufenden gehalten.

Ich werde die Pause vorerst in Anspruch nehmen und dann im nächsten Jahr wieder regelmäßig dabei sein. Ich denke eine kreative Pause ist auch mal ganz gut :)

Get Messy is becoming a full-fledged art journaling extravaganza and you're invited to the party! We listened to your emails and comments and the Get Messy that you know and love is growing and evolving into an art journaling program. It is for anyone who is a curious beginner or a seasoned artist. There will be prompts, linkups, tutorials, accountability, and resources. And our glorious GM community. Hop over to Lauren or Caylee's blog for more information and make sure you sign up for the Get Messy Newsletter to be the first to know when the program launches and to receive free prompts to work on through the holidays.

Get excited. Because we're about to Get Messy.

«PLANNER ADDICT» MIDORI TRAVELER’S NOTEBOOK

30. November 2014 // 6 Kommentare


Ist man einmal in diesem Planner-Wahn so findet man immer wieder was neues, was man gerne ausprobieren möchte. So bin ich auf die Traveler's Notebooks aufmerksam geworden. Im Grunde ist das nur ein Ledercover mit Gummibändern, die man mit Notizheften füllen kann. Nach zig Youtube-Videos hat sich dann der Wunsch nach einem Midori in meinem Kopf festgesetzt. Und als ich dann einen Shop in Berlin gefunden habe, der diese verkauft, war es um mich geschehen. Bis vor kurzem war der schwarze leider ausverkauft und ich musste warten.


Doch dann war er endlich wieder vorrätig und ich stöberte durch den Shop Luiban und packte meinen Warenkorb, sodass ich im Laden direkt zeigen konnte was ich wollte. Neben dem schwarzen Midori, welcher mit einem blanko Refill kommt, habe ich mich für weitere Refills entschieden. Liniert 001, kariert 002, Kraftpapier 014 und das Zeichenpapier 012. Für kleine Zettel und Aufkleber habe ich mir dann noch das Zipper Case 008 mitgenommen. Um mehrere Notizhefte zu nutzen benötigt man dann noch Haltegummis 021, um die Hefte miteinander zu verbinden.


Auf der Rückseite ist ein Gummiband, welches das Notebook komplett zusammenhält. Bei diesem Modell gibt es noch ein rotes Band, welches man nach Wunsch austauschen kann. Das Leder fühlt sich wirklich sehr schön an, es ist weich und sehr flexibel. Von außen hat es eine glatte Struktur und innen ist es rau. Was ich hier so gerne mag ist, dass es quasi mit einem lebt und sich das Leder mit der Zeit ändert und Gebrauchsspuren bekommt, welches das ganze persönlich werden lässt. Schon nach wenigen Tagen hat die Oberfläche einige Spuren.



Wenn ich nun also mein Midori öffne habe als erste Seite das Zipper Case untergebracht, wo ich eine schöne Postkarte und ein kleines Lineal drin habe. Außerdem haben hier auch Visitenkarten und Kleinkram einen Platz. Aktuell habe ich drei Notizhefte im Midori, das Karierte, welches nun als Bullet Journal dienen soll, das Blankoheftchen für Listen, Notizen, Inspirationen und Co., gefolgt vom linierten für Blogideen und evtl. Projekte. In Zukunft möchte ich gerne auch noch ein Journaling-Teil hinzufügen, aber das folgt dann später.


Auf der letzten Seite kommt dann der andere Teil von dem Zipper Case, welches auf beiden Seiten Platz für weiteren Kleinkram bietet. Hier könnt ihr auch noch die Rückseite von dem Leder sehen, das Gummi ist mit einem einfach Knoten befestigt und kann jederzeit ausgetauscht werden. Ich liebe mein Midori jetzt schon und werde es überall mit hinnehmen :)

«GET MESSY» AN ART JOURNAL CHALLENGE 25 - November Prompt

27. November 2014 // 1 Kommentar

Es ist Ende des Monats und das bedeutet es gibt heute wieder mein Beitrag zum monatlichen Prompt. Welcher "Aufgabe" es dieses mal war könnt ihr auf Lauren's Blog gerne nachlesen.

GET MESSY - AN ART JOURNAL CHALLENGE

Jetzt wo die kalte Jahreszeit wieder da ist, liebe ich es mich eingekuschelt abends auf der Couch zu verkriechen, das ganze kann dann nur noch mit Kerzenschein und einer heißen Schokolade getoppt werden. Ich wollte das Wort in den Vordergrund stellen und den Hintergrund habe ich einfach ganz spontan mit verschiedenen Papieren beklebt - ein System habe ich dabei nicht verfolgt :)

GET MESSY - AN ART JOURNAL CHALLENGE

GET MESSY - AN ART JOURNAL CHALLENGE

Get Messy is an art journal challenge where a gang of crafty vixens are sharing art journal pages we have created to practise our skills and push past our creative limits with hopes to inspire. We share our pages without restraint every week, and once a month we create around a prompt. Go check out these crazy talented ladies who are creating pages who each have a unique perspective and style. We will be sharing our work around social media so follow the hashtag #getmessyartjournal.